PACSystems RX3i

Das jüngste Mitglied der innovativen PACSystems-Produktfamilie für Programmable Automation Controls (PACs) ist die PACSystems RX3i-Steuerung. Wie alle PACSystems-Produkte besitzt auch RX3i eine zentrale Steuerungs-Engine und eine universelle Programmierumgebung, die für Applikationsportabilität über verschiedene Hardwareplattformen hinweg sorgt.

 

 

Die Leistungsmerkmale von RX3i

  • Hochleistungssteuerung mit 300-MHz-CPU von Intel® und 10 MB Speicher – nur noch eine Steuerung erforderlich, was Steuerungsaufgaben vereinfacht
  • Universalchassis mit ultraschnellem PCI-Bus (27 MHz) für hohen Datendurchsatz bei komplexen E/A-Operationen und seriellem Bus für einfache E/A-Operationen, was Leistung und Investition optimiert; Universalchassis unterstützt Modultausch bei laufendem Betrieb (Hot Swap) für minimale Stillstandzeiten
  • Breite Palette an E/A-Modulen (mehr als 40 Typen) für einfache bis komplexe Applikationen; zudem sind zahlreiche Netzwerkmodule verfügbar
  • OPC UA Server via Ethernet-Schnittstelle

Die portable PACSystems Steuerungs-Engine sorgt für höchste Leistung auf den unterschiedlichsten Plattformen, sodass
OEMs und Endanwender mit variierenden Applikationserfordernissen exakt die für sie geeignete Steuerungssystemhardware wählen können – stets in einem einzigen kompakten und hochintegrierten Lösungspaket.

 

 

PAC Systems RX3i High Performance Controller

Drei neue PACSystems RX3i Module stehen ab sofort zur Verfügung. Die drei neuen Module beinhalten IEC61850, DNP3 und IEC60870-5-104 Ethernet basierende Kommunikationsprotokolle. Diese erlauben einen bessern Zugriff zu Daten und das Zeit-stempeln von Ereignissen via objektorientierter Programmierung.

 

high performance controller          

Datenblatt  

 

Die neuen Module erlauben die bidirektionale Kommunikation zwischen der SCADA und der Intelligent Electrical Device (IED) Ebene. Durch das Vereinen der Steuer- und Softwareschichten unter einer gemeinsamen Architektur werden Informationen, die in der Steuerung gespeichert sind, leichter zugänglich und umsetzbar.

  • Eine integrierte Lösung verringert die Entwicklungszeit
  • Der Support für Glasfaser-Leitungen erlaubt eine zuverlässigere Kommunikation und eine größere Übertragungsdistanzund vereinfacht das Systemdesign
  • Die modulare Systemkonfiguration ermöglicht einen besseren Zugang zu Daten und Einsichten in betriebliche Abläufe, um die Produktivität zu verbesserun und Stillstände zu verringern.
  • Standards ermöglichen Performance-Vorteile wirksam zu nutzen

 

 

 

Datenblatt

GE IP

Link zum Hersteller

Applikationsbericht

Anfrage

 

 

 

 
Zum Seitenbeginn