JMobile - Visualisierungssoftware

In nur einer leicht zu erlernenden Software deckt JMobile von Exor Konnektivität, Gerätemanagement, Prozessmanagement und Datenvisualisierung ab.

JMobile Bild1

Leitprinzipien der Entwicklung:

JMobile wurde nach drei Prinzipien entwickelt und diese werden auch bei der weiteren Entwicklung berücksichtigt:

  1. Offenheit für die wichtigsten Feldbus- und Kommunikationsprotokolle
  2. Nutzung offener und am Markt anerkannter Technologien wie HTML5, SVG, XML, …
  3. Integration von ausgewählter, marktführender Software von Drittanbietern einfach und sicher

 

Überblick:

JMobile ermöglicht die Kommunikation mit allen E/As, Sensoren und Motion-Geräten über die wichtigsten Protokolle wie PROFINET, EtherCAT, POWERLINK, EtherNet/IP, Modbus und vielen anderen. Über den hochrobusten OPC UA Standard und bald auch über TSN können die Daten nahtlos mit anderen Netzwerken oder höheren Automatisierungsebenen geteilt werden.

JMobile bersicht

JMobile wurde in enger Zusammenarbeit mit Kunden entwickelt und wird auch kontinuierlich mit Kunden und Partnern weiterentwickelt. Die einfache Implementierung und die Verwendung von überzeugenden und modernen Grafikelementen, die in die umfangreiche Bibliothek integriert sind, ermöglichen eine schnelle und einzigartige Entwicklung von Visualisierungen.

Die JMobile Client-Server Architektur ist bereits mit aktueller HTML5-Technologie, JM4Web, ausgestattet und basiert auf einer Visualisierung aus skalierbaren Vektorgrafiken.

 

Highlights:

  • Benutzerfreundlich
  • Erstellung von IIoT-Systeme mit reduziertem Risiko
  • HTML5 Interface mit JM4Web
  • Erstellen von Alarmen mit dazugehörigen Alarmierungen
  • Effizientes Scripting mit JavaScript
  • Mehr als 200 integrierte Kommunikationsprotokolle zur Kommunikation mit nahezu jeder Steuerung
  • Browser Widget
  • Integrierte SPS als Option für kompakte Steuerungslösungen – mit Unterstützung von Netzwerk-I/Os
  • Runtime für verschiedene Plattformen: Linux, Windows, Windows CE, HTML5
  • Mehrsprachigkeit
  • Benutzerverwaltung

 

JMobile Bild2

Neuerungen mit dem letzten Update:

  • Erweiterte Sicherheit für pharmazeutische Anwendungen mit neuen Funktionen gemäß FDA 21 CFR Part 11: Elektronische Signatur, Audit Trail, signierte Berichte mit x.509 Zertifikaten
  • Vererbung beim Bearbeiten von benutzerdefinierten Widgets erhöht die Produktivität bei der Erstellung von Visualisierungen
  • Neue Funktionen im HTML5 Interface JM4Web
  • Neue Tabellen-Widgets zur schnellen Erstellung von einfachen bis komplexen Tabellenansichten
  • Kommunikation ist immer ein zentraler Punkt in JMobile Anwendungen – Programmierer haben jetzt die Möglichkeit, ihre eigenen Protokolle zu erstellen, egal ob Seriell oder IP-basiert

 

Neuerungen in Version 2.8:

  • Unterstützung von Anwendungen nach FDA 21 CFR Part 11 – Audit Trail, elektronische Signatur, Zertifikate, …
  • Bearbeitung benutzerdefinierter Widgets mit Vererbung
  • JMobile Client für Linux
  • Neue HTML5 Funktionen in JM4Web
  • Support aller neuen Exor Produkte
  • Formeleditor bei der Auswahl von Tags
  • Neue, verbesserte Funktionen für Alarm-, Trend- und Audit Trail - Widgets
  • Suchen und Ersetzen von Tags, löschen unbenutzter Tags
  • Einfache Programmierung von Multitouch und Gestensteuerung
  • Video Player
  • Erstellung eigener Kommunikationsprotokolle

 

Weitere Infos finden Sie auch in den folgenden Dokumenten:


EXOR

Produktkatalog


User Manual



JMobile Protokolliste

EXOR Logo


Link zum Hersteller


Anfrage